ওღ Inspiration

In meiner Arbeit fließt all das zusammen, was mich inspiriert: Meine Tochter Lewn, meine Familie, meine Freundinnen und Freunde, meine Klientinnen, viele andere Menschen und Erlebnisse: In meiner Beziehung zu mir und zu meinen Weggefährten und Gefährtinnen in meinem Leben kann ich täglich üben, Vertrautes und Neues ausprobieren, Erfolge und Misserfolge erleben. Mein Leben hat letztendlich immer Recht und ich bin dankbar, dass es bisher immer weiter gegangen ist! Ein Mantra, das mir immer wieder weiter hilft: Streite dich nicht mit der Wirklichkeit.

Buddhayoga mit Kati und Adriaan van Wagensveld: 2012 erlebte ich zum ersten Mal nach zehn Tagen in buddistischer Einsichtsmeditation oder Vipassana, wie es sich anfühlt hellwach, vollkommen präsent zu sein und liebevoll anzunehmen, was JETZT ist: Frieden, Fülle, Fließen. Seitdem entfaltet sich meine Leben in einer vollkommen neuen Freiheit, was sich im Alleinsein mit mir, im Zusammensein mit den Menschen in meinem Leben und in meiner Berufung ausdrückt.

Dr. Detlef Kappert und meine Tanzfamilie: Seit 2014 lasse ich mich kontinuierlich von dem stets liebevollen und genialen Dr. Detlef Kappert inspirieren. In unserer Tanzfamilie entwickeln wir neue Wege, wie wir uns in der Welt achtsam wahrnehmen und bewusst ausdrücken können. Dr. Detlef Kappert hat mehrere Bücher geschrieben, die mich sehr beflügeln, z.B. Tanz zwischen Kunst und Therapie.

Buddhas Vortrag über die Grundlagen der Achtsamkeit
Thich Nhat Hanh: Umarme deine Wut | Das Wunder der Achtsamkeit
Chuck Spezzano: Karten der Partnerschaft
Eva-Maria Zurhorst: Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest
Eckart Tolle: Jetzt! Die Kraft der Gegenwart
Byron Katie: Lieben was ist
Jack Kornfield: Nach der Erleuchtung Wäsche waschen und Kartoffeln schälen
Louise L. Hay: Heile deinen Körper
Lise Bourbeau: Dein Körper sagt: Liebe dich!
Hermann Hesse:
Siddhartha

u.v.m.